Carmen gewinnt Gold in England

Herzliche Gratulation

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Seit Ende November 2015 konnte Carmen Brussig nach ihrem Spiralbruch am Wadenbein an keinem Turnier starten.
Am 5. Juni 2016 war es nun so weit. Am Judo Grand Prix Great Britain in Birmingham, wollte Carmen wissen wo sie momentan steht. Das Ziel war nicht der Sieg, sondern zu wissen, hält der Fuss und wie kann Sie mit den Schrauben im Bein kämpfen?

Zwei Gegnerinnen , die sich auch  für Rio qualifiziert haben, standen auf der Kampfliste für die Gewichtsklasse -48kg. Die amtierende Europameisterin Viktoria Potapova bis 48kg war zu schwer und startete in der höheren Gewichtsklasse.

Es war das richtige Mass um wieder frisch einzusteigen. Carmen gewann beide Kämpfe mit Ippon und somit auch den Sieg bis 48kg .
Der Einstieg ist gelungen und nun kann man sich auf die Endphase für die Vorbereitung auf Rio konzentrieren.

Ramona Brussig hat sich entschieden, bei diesem Turnier noch nicht mit zumachen, denn sie will die verbleibende Zeit bis zu den Paralympics noch 100% nutzen um die nötige Stabilität körperlich und auch geistig wieder vollständig aufzubauen.