Ein Bild, das Zeichnung enthält. Automatisch generierte Beschreibung     „das leuchtende Tor der vietnamesischen Kampfkunst“

Việt Anh Môn wurde vom ehrwürdigen Meister Trần Ngọc Định gegründet.

Hauptzweck darin besteht, sein körperliches und geistiges Potenzial durch das Studium verschiedener Kampfstile vietnamesischen und chinesischen Ursprungs zu erkennen und auszubauen.

Việt Anh Môn, ein Begriff, der als „leuchtendes Tor der vietnamesischen Kampfkunst“ übersetzt werden kann.

Việt = das vietnamesische Volk, aber auch die vietn. Kampfkunst
Anh = das Licht
Môn = das Tor

In diesem Film zeigt ASD Club Kim Long sehr eindrucksvoll
die ganze Vielfältigkeit von  Viet Anh Mon. 

Viet Anh Mon der Film von ASD Club Kim Long

Viet Anh Mon ist das Ergebnis der langjährigen Erfahrung des Gründungsmeisters Trần Ngọc Định in der Ausübung vietnamesischer und chinesischer Kampfkünste und entspringt der tausendjährigen Tradition eines Volkes, das immer für die Verteidigung seiner Freiheit und Autonomie kämpfen musste.

„Wenn Sie den Feind kennen und sich selbst kennen, müssen Sie das Ergebnis von hundert Schlachten nicht fürchten.“

Das Programm Việt Anh Môn hat zum Ziel, sich selbst und den Gegner zu kennen, was durch das Studium verschiedener Stile vietnamesischen und chinesischen Ursprungs erreicht wird.
Jeder Stil zeichnet sich durch eine andere Kampfstrategie aus.
Im Laufe der Zeit kann sich der Praktizierende daher an den Gegner anpassen und nach den Prinzipien der taoistischen Philosophie mit harten, direkten und weichen und kreisförmigen Techniken sich optimal zur Wehr setzen, wenn es nötig ist.

Die Übungen und Formen ( Quyen) werden alleine oder mit einem Partner ohne Wettkampfcharakter vertieft.

Das Programm beinhaltet das Studium eines vietnamesischen Stils
– Bình Định –
und vier chinesisch-vietnamesischer Stile:
– Thiếu Lâm Châu Gia
– Thái Cực Đường Lang
– Bạch Mi
– Vĩnh Xuân.

„Eine Reise von tausend Meilen beginnt immer mit dem ersten Schritt“

Việt Anh Môn ist eine Disziplin, die dank der extremen Vielfalt der diversen Stile für Jung und Alt geeignet sind.

Die Techniken entwickeln harmonisch grundlegende motorische Fähigkeiten und bringen ihnen Konzentration und Selbstkontrolle bei. Die eher „inneren“ Techniken wecken besonderes Interesse auch bei weniger jungen Menschen, die in der Praxis eine vollständige körperliche Übung identifizieren, die ideal ist, um Harmonie und Elastizität in Bewegungen wiederherzustellen.

weitere Informationen ( in Arbeit)

 

 

 

seit 2008 auch in Niederurnen

%d Bloggern gefällt das: