Carmen und Ramona in Tokio

Carmen Brussig musste im ersten Kampf gegen Viktoria Potapova über die volle Distanz. Im Golden Score verliert sie mit Waza-Ari durch einen Wurf. Im zweiten Kampf führte Carmen Brussig mit Wazari für einen Festhalter. Leider kam die Türkin  Tasin frühzeitig aus dem Haltegriff. 9 Sekunden vor Schluss konnte Tasin noch ausgleichen. Danach ging es in den Golden Score.  Dort konnte die Türkin einen Armhebel zum Sieg ansetzen.  
Ramona Brussig gewinnt den ersten Kampf gegen Cardoso aus Brasilien, Gegen die Kanadierin Gagne verliert sie mit Ippon . Leider knickte bei dieser Aktion ihr Knie um. Inzwischen bekamen wir die Meldung, dass Ramona weiter kämpfen wird. Im kleinen Final musste sich Ramona Brussig werfen lassen, denn ihr Knie schmerzte ihr zu sehr. Es ist 90% ein Aussen-miniskusriss oder noch mehr. Sie ist aber eine grossartige Sportlerin und würde dies nie zugeben. Hut ab vor Euch Beiden.
Herzlichen Dank an Euch ALLEN für eure Teilnahme und für das Daumen drücken. Ihr seit alle SUPER!

26.8.2021/ Die Auslosung ist durch. Jetzt heisst es kämpfen, kämpfen und an sich glauben. Wir drücken jedenfalls fest die Daumen.
Die Wettkämpfe starten am Freitag den 27.8.2021 um 3.30 Uhr morgens. ARD wird ab 9:00 Uhr dann berichten.

mögen die Spiele beginnen und das Glück mit Euch sein.
Bericht auf der Hauptseite von der Paralympics
noch kurz durchatmen und dann auf den Kampf fokussieren.

26.8.2021/ Die Auslosung ist durch. Jetzt heisst es kämpfen, kämpfen und an sich glauben. Wir drücken jedenfalls fest die Daumen.
Die Wettkämpfe starten am Freitag den 27.8.2021 um 3.30 Uhr morgens. ARD wird ab 9:00 Uhr dann berichten.

Bericht :19.8.2021
In Japan, dem Heimatland des Judos, an den Paralympics nochmals dabei zu sein, war für Ramona und Carmen Brussig ihr grösster Wunsch. Alleine die Teilnahme und das Flair sind etwas Grossartiges! Trotz erschwerter Bedingungen geniesst die verkürzte Zeit dort in vollen Zügen, denn die japanische Kultur ist sehr schön und interessant. Sollte es in diesem Jahr mit einer Medaille nicht klappen,dann müsst ihr Euch nicht ärgern, denn in den vielen Jahren habt ihr Beide Judogeschichte im Sehgeschädigten Judo geschrieben. Da gehören nicht nur die sieben Paralympics Medaillen und die elf Weltmeistertiteln dazu, sondern mit eurer herzlichen und bescheidenen Art habt ihr auch den Spirit des Judo in die Welt getragen. Dafür danken wir Euch ganz herzlich und wünschen Euch viel Glück und was noch dazu gehört. Es ist wieder alles möglich. Kommt gesund wieder nachhause.

 

seit 2008 auch in Niederurnen